+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mit Haftbefehl gesuchte Neonazis

Inneres/Kleine Anfrage - 08.05.2017 (hib 290/2017)

Berlin: (hib/PK) Die Entwicklung der Zahl der mit Haftbefehl gesuchten Neonazis ist Thema einer Kleinen Anfrage (18/12102) der Fraktion Die Linke. Diese Zahl steige seit Jahren an. Es sei besorgniserregend, dass viele der noch offenen Haftbefehle aus den Jahren 2015 oder früher stammten. Ein relevanter Teil der gesuchten Nazis entziehe sich somit über einen längeren Zeitraum der Festnahme.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun aktuelle Angaben bekommen über noch nicht vollstreckte Haftbefehle gegen Neonazis und die dahinter stehenden Delikte.