+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kontakte der Regierung zur Autoindustrie

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 08.05.2017 (hib 292/2017)

Berlin: (hib/HAU) Nach den Kontakten der Bundesregierung zur Automobilindustrie erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/12060). Aus Sicht der Abgeordneten werfen viele Vorgänge in der Verkehrspolitik die Frage nach dem Einfluss der Automobilindustrie und anderer Akteure auf die Politik auf. Gefragt wird daher, in welchen von der Bundesregierung in dieser Legislaturperiode berufenen Kommissionen und Gremien Vertreter von Herstellern, Zulieferern, Automobilverbänden, Automobilclubs, Prüfgesellschaften, der Mineralölindustrie, Umweltverbänden und Gewerkschaften berufen wurden.