+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Vorwürfe gegen libysche Küstenwache

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 10.05.2017 (hib 295/2017)

Berlin: (hib/AHE) Nach möglichen Verbindungen zwischen libyschen Sicherheitskräften und Organisierter Kriminalität erkundigt sich die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/12175). Die Abgeordneten beziehen sich dabei unter anderem auf Berichte über eine Zusammenarbeit von Angehörigen der libyschen Küstenwache mit Schleusernetzwerken. Die Bundesregierung soll nun zu diesen auch ihr bekannten Vorfällen Stellung nehmen und weitere Details nennen, etwa zur Rolle der Abteilung zur Bekämpfung irregulärer Migration (DCIM) beim libyschen Innenministerium.