+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
10.05.2017 Auswärtiges — Kleine Anfrage — hib 296/2017

Asylpolitik in Ungarn

Berlin: (hib/AHE) Die Asylpolitik Ungarns thematisiert die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/12173). Die Bundesregierung soll unter anderem angeben, wie sie die „ungarische Politik der Abschreckung“ bewertet und ob es „zwischen den maßgeblichen Bundesministerien (Auswärtiges Amt, Bundesinnenministerium) unterschiedliche Einschätzungen zur ungarischen Asylpolitik“ gibt.

Marginalspalte