+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umverteilung von Flüchtlingen

Inneres/Antwort - 24.05.2017 (hib 331/2017)

Berlin: (hib/STO) Die Umverteilung von Flüchtlingen aus Griechenland und Italien ist ein Thema der Antwort der Bundesregierung (18/12345) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/12168). Darin verwies die Fraktion darauf, dass in den sogenannten Hotspots in Griechenland und Italien „eine große Zahl von Geflüchteten“ auf die Möglichkeit zur Umverteilung innerhalb der EU warte. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort ausführt, nimmt Deutschland monatlich bis zu je 500 Menschen aus Griechenland und Italien auf. Aktuell habe Deutschland jeweils rund 4.000 Aufnahmezusagen gegenüber Griechenland und Italien abgegeben.