+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Brennelementelieferungen aus Lingen

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 24.05.2017 (hib 332/2017)

Berlin: (hib/SCR) Die Fraktion Die Linke thematisiert in einer Kleinen Anfrage (18/12351) Brennelementelieferungen aus der Uranfabrik in Lingen. Konkret wollen die Abgeordneten unter andrem wissen, wann Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) persönlich von bestimmten Ausfuhrgenehmigungen für Brennelemente in belgische Atomkraftwerke wusste.