+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kennzeichnung energiesparender Geräte

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 07.06.2017 (hib 358/2017)

Berlin: (hib/PEZ) Die Energieeffizienz von Haushaltsgeräten und entsprechende Kennzeichnungen stehen im Fokus einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis90/Die Grünen (18/12453). Die Fraktion möchte von der Bundesregierung wissen, wie sie die Umsetzung bestehender Vorgaben zur Kennzeichnung von besonders energiesparenden Geräten einschätzt. Sie fragt auch nach den jährlichen Kosten, die entstehen, wenn Produkte unzureichend gekennzeichnet sind und Verbraucher dadurch weniger Energie als möglich einsparen. Zudem interessiert sich die Fraktion für Zahl, Art und Umfang der Produktprüfungen, mit der die Bundesanstalt für Materialprüfung das Einhalten von Vorschriften unter die Lupe nimmt.