+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Leistungsexkursionen in Gundremmingen

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 07.06.2017 (hib 359/2017)

Berlin: (hib/SCR) Leistungsexkursionen im Atomkraftwerk Gundremmingen sind Gegenstand einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/12531). Konkret fragen die Grünen, ob das AKW mit seinen Blöcken B und C am 31. Januar 2016 „für mehrere Stunden oberhalb seiner genehmigten elektrischen Höchstleistung Strom ins Stromnetz eingespeist hat“, wie die Grünen mit Verweis auf Daten der Strombörse EEX vermuten. Die Abgeordneten fragen zudem danach, ob der Betrieb „oberhalb der genehmigten thermischen oder elektronischen Höchstleistung aus Sicht der Bundesregierung ein Verstoß gegen einen wesentlichen Bestandteil der Genehmigung“ darstelle.