+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Fragen zum Fall Franco A.

Recht und Verbraucherschutz/Kleine Anfrage - 09.06.2017 (hib 364/2017)

Berlin: (hib/PST) Der Fall des mutmaßlich rechtsextremen Bundeswehroffiziers Franco A., der sich als syrischer Flüchtling ausgegeben und Anschläge geplant habe soll, ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage (18/12576) der Grünen. Mit einem detaillierten Fragekatalog verlangt die Fraktion von der Bundesregierung Auskunft über den Kenntnisstand einerseits des Bundesjustizministeriums und des ihm unterstellten Generalbundesanwalts, andererseits über die Erkenntnisse des Bundesamtes für Verfassungsschutz und des Bundeskriminalamtes, die beide dem Bundesinnenministerium unterstehen.