+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Einwegbecher in der Kritik

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 12.06.2017 (hib 366/2017)

Berlin: (hib/SCR) Einwegbecher sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/12625). Die Abgeordneten verweisen darin auf Angaben der Deutschen Umwelthilfe, nach denen in Deutschland jährlich fast drei Milliarden Becher verbraucht werden, die unter hohem Ressourceneinsatz produziert werden. Von der Bundesregierung wollen die Grünen wissen, wie sie zu Vorschlägen der 86. Umweltministerkonferenz zum Umgang mit „Coffee-to-go-Bechern“ steht.