+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zustand deutscher Wasserkörper

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort - 14.06.2017 (hib 369/2017)

Berlin: (hib/SCR) Die Wasserkörper in Deutschland verfehlen überwiegend die Zielvorgaben der EU-Wasserrahmenrichtlinie. Nur 765 von 9.804 Wasserkörpern befinden sich in dem geforderten guten beziehungsweise sehr guten ökologischen Zustand. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung (18/12692) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/12433) hervor.

Demnach befinden sich 3.528 in einem mäßigen, 3.309 in einem unbefriedigenden und 1.886 Wasserkörper in einem schlechten ökologischen Zustand. 314 Wasserkörper wurden nicht bewertet. Die Bundesregierung bezieht sich in ihrer Antwort auf die Bewertungsergebnisse, die im Rahmen des zweiten Bewirtschaftungszyklus der Wasserrahmenrichtlinie im Jahr 2015 an die EU gemeldet wurden.