+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Nachrüstung von Euro-5-Dieselfahrzeugen

Verkehr und digitale Infrastruktur/Kleine Anfrage - 14.06.2017 (hib 370/2017)

Berlin: (hib/HAU) Ob die Bundesregierung eine Notwendigkeit sieht, Euro-5-Dieselfahrzeuge nachzurüsten, um die Stickstoffdioxid-Luftbelastung in deutschen Städten und Gemeinden zu senken, möchte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (18/12668) wissen. Gefragt wird auch, mit welchen Maßnahmen die Bundesregierung dem Beschluss der Umweltministerkonferenz der Länder nachkommen möchte, „sich gegenüber Herstellern für eine technische Ertüchtigung von Diesel-Fahrzeugen in der gesamten Breite der Flotte einzusetzen“. Die Abgeordneten erkundigen sich zudem, ob die Bundesregierung den Beschluss der Verkehrsministerkonferenz unterstützt, wonach die Automobilhersteller noch im Jahr 2017 das Minderungspotenzial und die Kosten einer Nachrüstung von Euro-5-Dieselfahrzeugen ermitteln sollen.