+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Digitalisierung der Verwaltung im Fokus

Ausschuss Digitale Agenda/Anhörung - 19.06.2017 (hib 373/2017)

Berlin: (hib/EB) Mit dem Thema „Moderner Staat - Chancen durch Digitalisierung“ befasst sich der Ausschuss für Digitale Agenda am Mittwoch, 21. Juni 2017 in einem öffentlichen Fachgespräch. Zu der Veranstaltung, die um 16 Uhr im Saal E.200 des Paul-Löbe-Hauses beginnt, werden die Sachverständigen Johannes Ludewig (Vorsitzender des Nationalen Normenkontrollrates), Mario Martini (Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer), Matthias Kammer (Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet), Walter Palmetshofer (OpenKnowledge Foundation Deutschland e.V.) sowie Ines Mergel (Universität Konstanz) erwartet.

Interessierte Zuhörer werden gebeten, sich bis zum 20. Juni im Sekretariat des Ausschusses telefonisch (030/227-32595) oder per Email (ada@bundestag.de) anmelden. Zum Einlass muss ein Personaldokument mitgebracht werden.