+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Neue Befunde in belgischen AKW

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 12.07.2017 (hib 430/2017)

Berlin: (hib/SCR) Vermeintlich neue Ultraschallanzeigen im Reaktordruckbehälter zweier Blöcke der belgischen Atomkraftwerke (AKW) Tihange und Doel sind Gegenstand einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/13042). Die Abgeordneten fragen die Bundesregierung unter anderem danach, wie sie die Aussagen des Betreibers verstünde, nach der es sich bei den neuen Anzeigen um „Variationen“ handle. Zudem interessieren sich die Grünen für eine Beurteilung der Prüfungen beziehungsweise Prüfbedingungen.