+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

1,77 Millionen VW-Fahrzeuge umgerüstet

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 26.07.2017 (hib 442/2017)

Berlin: (hib/HAU) Bis zum 20. Juni 2017 sind in Deutschland 1,77 Millionen Fahrzeuge der VW-Marken von 2,46 Millionen durch den Abgasskandal betroffenen Fahrzeugen umgerüstet worden. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/13126) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/12902) hervor. In der Antwort heißt es mit Blick auf eventuelle Fahrverbote in Innenstädten, Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hätten vereinbart, ein Nationales Forum Diesel einzusetzen. Das Forum solle Maßnahmen zur Reduzierung der Schadstoffemissionen bei Diesel-PKW vereinbaren, um die Stickstoffoxid-Belastung zu reduzieren und gleichzeitig die Mobilität zu gewährleisten.