+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Neue Befunde in belgischen AKW

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort - 31.07.2017 (hib 449/2017)

Berlin: (hib/SCR) Ultraschallanzeigen im Grundmaterial des Reaktordruckbehälters der belgischen Atommeiler Doel 3 und Tihange 2 sind Gegenstand einer Antwort der Bundesregierung (18/13125) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (18/13042). Die Bundesregierung verweist darin auf Fragen zur Bewertung vermeintlich neuer Befunde auf Angaben der zuständigen belgischen Atomaufsicht. Demnach handle es sich nicht um neue Befunde, sondern um „erwartete verfahrensbedingte Messabweichungen“.