+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kontrollen für nachhaltigeren Fischfang

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 01.08.2017 (hib 450/2017)

Berlin: (hib/PK) Die Gemeinsame Fischereipolitik der Europäischen Union (GFP) ist Thema einer Kleinen Anfrage (18/13184) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Die Mitgliedstaaten hätten sich zu einem nachhaltigeren Fischfang verpflichtet sowie zu einer effektiven Kontrolle der Fischerei. Der Europäische Rechnungshof habe jedoch mehr Anstrengungen angemahnt, die Kontrollen umzusetzen und hier Nachholbedarf ausgemacht.

Die Abgeordneten fragen die Bundesregierung nun unter anderem, durch welche Kontrollen sichergestellt werde, dass die Regeln der Fischereipolitik umgesetzt werden.