+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausfuhr von U-Booten nach Israel

Wirtschaft und Energie/Kleine Anfrage - 10.08.2017 (hib 459/2017)

Berlin: (hib/PEZ) Der geplante Verkauf dreier U-Boote des Konzerns Thyssen-Krupp nach Israel steht im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (18/13234). Die Fraktion fragt die Bundesregierung unter Bezug auf Medienberichte, ob sie über die Ausfuhr eine endgültige Entscheidung getroffen habe. Hintergrund sind Korruptionsvorwürfe in Zusammenhang mit dem Geschäft.