+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kurzstreckenflüge von und nach München

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 19.09.2017 (hib 519/2017)

Berlin: (hib/HAU) Der Flughafen München verzeichnete in den Jahren 2015 und 2016 insgesamt jeweils 15.016 Flüge von und nach Zielen, die mit der Bahn ab München Hauptbahnhof heute in höchstens vier Stunden erreichbar sind. Das schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/13510) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/13136). Von und nach Zielen, die mit der Bahn ab München Hauptbahnhof heute in höchstens sechs Stunden erreichbar sind, fanden der Vorlage zu Folge insgesamt 117.806 Flüge im Jahr 2015 und 119.886 Flüge im Jahr 2016 statt.

Wie sich die Zahl der Flüge nach Realisierung aller Maßnahmen des Bedarfsplans Schiene und der vertraglich von der Bundesregierung vereinbarten internationalen Schienenprojekte ab München Hauptbahnhof darstellen würde, vermag die Regierung nicht zu sagen. „Durch die noch nicht realisierten Maßnahmen des Bedarfsplans Schiene werden Fahrzeitverkürzungen erwartet. Inwieweit diese theoretischen Fahrzeitverkürzungen fahrplanwirksam werden, kann derzeit nicht beurteilt werden“, heißt es in der Antwort.