+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Atommülllager Leese

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort - 09.10.2017 (hib 538/2017)

Berlin: (hib/HLE) Das Inventar des Atommülllagers Leese in Niedersachsen ist Gegenstand einer Antwort der Bundesregierung (18/13609) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (18/13526). Darin gibt die Bundesregierung unter anderem Auskunft über die gelagerten Fässer und ihre Herkunft sowie über die Nachkonditionierung und -qualifizierung eines Teils des Inventars zur späteren Endlagerung. Auch über Auffälligkeiten an 14 Fässern des aktuell aus über 12.000 Fässern bestehenden Bestandes informiert die Bundesregierung.