+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ernst-Dieter Rossmann neuer Vorsitzender

Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung/Ausschuss - 31.01.2018 (hib 43/2018)

Berlin: (hib/ROL) Der Ausschuss für Bildung Forschung und Technikfolgenabschätzung des Deutschen Bundestages hat sich am Mittwoch für die 19. Legislaturperiode konstituiert. Eröffnet wurde die Sitzung von Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP). Zum Vorsitzenden wurde Ernst-Dieter Rossmann (SPD) bestimmt. Der Ausschuss hat 42 Mitglieder:

CDU/CSU: Michael von Abercron, Stephan Albani, Norbert Altenkamp, Sybille Benning, Andreas Jung, Stefan Kaufmann, Ronja Kemmer, Yvonne Magwas, Astrid Mannes, Albert Rupprecht, Tankred Schipanski, Katrin Staffler, Wolfgang Stefinger, Andreas Steier und Dietlind Tiemann

SPD: Karamba Diaby, Wiebke Esdar, Oliver Kaczmarek, Martin Rabanus, René Röspel, Ernst Dieter Rossmann, Manja Schüle, Rainer Spiering und Marja-Liisa Völlers

AFD: Michael Espendiller, Götz Frömming, Nicole Höchst, Marc Jongen und Martin Reichhardt

FDP: Nicola Beer, Jens Brandenburg, Mario Brandenburg, Gyde Jensen und Thomas Sattelberger

Die Linke: Birke Bull-Bischoff, Nicole Gohlke, Sören Pellmann und Petra Sitte

Bündnis 90/ Die Grünen: Anna Christmann, Kai Gehring, Margitt Stumpp, Beate Walter-Rosenheimer.