+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Linke fragt nach Entwicklung von Drohnen

Verteidigung/Kleine Anfrage - 06.02.2018 (hib 51/2018)

Berlin: (hib/AW) Die Fraktion Die Linke verlangt Auskunft über die Entwicklung einer europäischen, bewaffungsfähigen Drohne. In einer Kleinen Anfrage (19/567) will sie unter anderem wissen, wann genau die Konzeptphase der sogenannten „Eurodrohne“, in der die abgestimmten Fähigkeitsanforderungen der beteiligten vier Staaten Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien durch Rüstungskonzerne analysiert werden, abgeschlossen sein wird. Zudem will die Fraktion erfahren, welche Staaten zu den führenden Herstellern und Exporteuren von bewaffnungsfähigen Drohnen gehören und über wie viele Drohnen welchen Typs die Bundeswehr derzeit verfügt.