+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

In 43 Ländern keine Auslandsvertretung

Auswärtiges/Antwort - 08.02.2018 (hib 54/2018)

Berlin: (hib/AHE) Die Bundesrepublik unterhält in 43 Ländern keine Auslandsvertretung, darunter etwa in einer Reihe von kleineren Inselstaaten aber auch in europäischen Ländern wie Liechtenstein und Andorra. Wie die Bundesregierung in der Antwort (19/542) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/403) schreibt, existierten in diesen Ländern keine Auslandsvertretungen, „weil die diplomatischen Beziehungen mittels Nebenakkreditierung der/des in einem anderen Staat hauptakkreditierten Botschafterin/Botschafters gepflegt werden“. Eine Ausnahme würde Bhutan bilden, mit dem die Bundesrepublik Deutschland zwar konsularische, aber keine diplomatischen Beziehungen unterhalte. Die Botschaften in Syrien, Libyen und Jemen seien zurzeit an den Dienstorten Damaskus, Tripolis und Sanaa nicht beziehungsweise nur sehr eingeschränkt operativ tätig.