+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Chancen von Blockchain

Finanzen/Kleine Anfrage - 12.02.2018 (hib 61/2018)

Berlin: (hib/HLE) Die durch die neue Blockchain-Technologie entstandenen Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung für Unternehmen macht die Fraktion der FDP zum Thema einer Kleinen Anfrage (19/648). Die Fraktion weist darauf hin, dass eine der Nutzungsmöglichkeiten der neuen Technologie „Initial Coin Offerings“ (ICOs) sind, wodurch Unternehmen Kapital aufnehmen. Die dann erzeugten Token würden an interessierte Anleger verkauft und in der Regel mit Kryptowährungen, aber auch in Euro bezahlt. Die Bundesregierung soll angeben, wie hoch im vergangenen Jahr die Kapitalaufnahme durch ICOs in Deutschland und weltweit war. Weiter wollen die Abgeordneten wissen, wie viele Unternehmen die Erlaubnis haben, mit Token zu handeln und wie oft von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht Verfahren wegen des unrechtmäßigen Handelns mit Token initiiert wurden.