+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Grüne fragen nach Klimaschutzzielen

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 12.02.2018 (hib 61/2018)

Berlin: (hib/SCR) Die deutschen und europäischen Klimaschutzziele 2020 sind Thema einer Kleinen Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/655). Die Fragesteller argumentieren, dass Deutschland das nationale Minderungsziel für Treibhausgase von 40 Prozent gegenüber 1990 zu verfehlen drohe und auch der Anteil am EU-Ziel 2020 nicht erbracht werden könne. Von der Bundesregierung wollen die Grünen unter anderem wissen, wie sich die Treibhausgasemissionen im vergangenen Jahr entwickelt haben und wie hoch die Bundesregierung die Zielverfehlung einschätzt. Zudem erkundigen sich Fragesteller nach möglichen Gegenmaßnahmen.