+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

15.02.2018 Gesundheit — Kleine Anfrage — hib 67/2018

Grüne fragen nach Cannabis-Prohibition

Berlin: (hib/PK) Mit den Auswirkungen der Cannabis-Prohibition auf den Gesundheitsschutz befasst sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/658). Cannabis sei die am häufigsten konsumierte illegale Droge. Das Verbot verfehle somit das Ziel einer Senkung des Verbrauchs. Die Abgeordneten wollen nun unter anderem wissen, wie ein wirksamer Gesundheits- und Jugendschutz für Cannabis-Konsumenten sichergestellt werden kann.

Marginalspalte