+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Kein Schleusenneubau in Kiel geplant

Verkehr und digitale Infrastruktur/Antwort - 19.02.2018 (hib 76/2018)

Berlin: (hib/HAU) Beim Ausbau des Nord-Ostsee-Kanals ist nach Regierungsangaben der Neubau einer weiteren Schleuse in Kiel-Holtenau nicht geplant. Das geht aus der Antwort (19/718) auf eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (19/603) hervor. Die beiden vorhandenen, großen Schleusen in Kiel-Holtenau seien in einem besseren Zustand als die Anlagen in Brunsbüttel, bei denen eine neue Schleusenkammer benötigt worden sei, so dass in Kiel-Holtenau eine Sanierung der beiden Schleusen ausreiche, schreibt die Bundesregierung.