+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gefährdung von Wasserorganismen

Ernährung und Landwirtschaft/Kleine Anfrage - 20.02.2018 (hib 79/2018)

Berlin: (hib/EIS) Die Folgen der Freilandanwendung von Insektizidwirkstoffen aus der Gruppe der Neonicotinoide interessieren die Abgeordneten der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/678) im Hinblick auf Höhe und Umfang der Pestizidbelastung von Gewässern. Die Bundesregierung soll unter anderem den Bedarf nach weiteren Anwendungsbeschränkungen vor dem Hintergrund des Berichts „Gewässer in Deutschland. Zustand und Bewertung“ vom März 2017 des Umweltbundesamtes einschätzen sowie die Wirkung des Herbizidwirkstoffs Glyphosat auf Wasserorganismen bewerten.