+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Unterstützung für Sicherheitskonferenz

Verteidigung/Antwort - 28.02.2018 (hib 107/2018)

Berlin: (hib/AW) Die Bundeswehr hat die 53. Münchner Sicherheitskonferenz im Jahr 2017 mit 217 Soldaten unterstützt und die diesjährige 54. Konferenz mit voraussichtlich 290 Soldaten. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/874) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke (19/657) mit. Im vergangenen Jahr seien dabei Kosten von insgesamt 688.000 Euro entstanden, die Kosten für den diesjährigen Einsatz könnten noch nicht beziffert werden. Darüber hinaus habe das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung beide Konferenz mit einer Projektförderung von jeweils 500.000 Euro unterstützt.