+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Politisch Gefangene im Ausland

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 09.03.2018 (hib 137/2018)

Berlin: (hib/AHE) Nach den „Bemühungen der Bundesregierung zur Freilassung politisch Gefangener im Ausland“ erkundigt sich die Fraktion der AfD in einer Kleinen Anfrage (19/912). Die Bundesregierung soll unter anderem mitteilen, wie viele solche Fälle ihr seit dem Jahr 2000 bekannt geworden sind und in welchen Fällen sie sich mit welchem Ergebnis um Freilassung bemüht habe. Außerdem fragen die Abgeordneten, wie viele „direkte Gespräche mit der türkischen Regierung zur Beschleunigung des Verfahrens“ im Falle des Journalisten Deniz Yücel geführt wurden.