+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Renten von Strafgefangenen

Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage - 12.03.2018 (hib 142/2018)

Berlin: (hib/FB) Mit der lückenhaften Einbeziehung von Strafgefangenen in die Rentenversicherung beschäftigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/1021). Die Fraktion will von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie viel Prozent der Gefangenen zur Arbeit verpflichtet sind und wie viele trotz einer Beschäftigung nicht versichert sind. Außerdem interessieren sich die Grünen dafür, welche Schritte unternommen werden, um die Versicherungssituation und damit die Resozialisierung der Gefangenen nach der Haft zu verbessern.