+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ostseetransporte von radioaktiven Stoffen

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 19.03.2018 (hib 167/2018)

Berlin: (hib/FB) Die Fraktion Die Linke erkundigt sich in einer Kleinen Anfrage (19/1091) nach den Transporten von radioaktiven Brennstoffen über die Ostsee. Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung unter anderem wissen, wie viele solcher Transporte seit 2011 stattgefunden haben und wie hoch die Anzahl der Atomtransporte auf Passagierschiffen war. Zudem fragen die Abgeordneten nach den Stoffen, die auf diesem Weg verschifft wurden.