+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gesetz zum Fluglärmschutz

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Kleine Anfrage - 19.03.2018 (hib 167/2018)

Berlin: (hib/FB) Für die bisherige Bilanz des 2007 in Kraft getretenen Gesetzes zum Schutz vor Fluglärm interessiert sich die Fraktion Die Linken in einer Kleinen Anfrage (19/1121). Die Fraktion will unter anderem von der Bundesregierung wissen, welche Flughäfen seitdem den Bereich um den Flughafen, in dem zum Beispiel keine Krankenhäuser oder Schulen stehen dürfen, festlegen oder ausweiten mussten. Außerdem fragen die Abgeordneten nach den prognostizierten und tatsächlichen Kosten für die Umsetzung des Gesetzes.