+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD fragt nach Klimarisikoversicherungen

Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung/Kleine Anfrage - 20.03.2018 (hib 171/2018)

Berlin: (hib/JOH) Eine von der Bundesregierung unterstützte Initiative zum Ausbau des Versicherungsschutzes gegen Klimarisiken in Entwicklungsländern („InsuResilience“) ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage (19/1199) der AfD-Fraktion. Die Abgeordneten wollen wissen, wer die Rückversicherungspartner von InsuResilience sind und ob durch die eventuelle Beteiligung deutscher Rückversicherer ein finanzielles Risiko für die deutsche Versicherungsbranche oder deutsche Versicherte auszuschließen ist. Außerdem fragen sie, in welcher Weise die Bundesregierung auch in Deutschland Risikoversicherungen unterstützt beziehungsweise ob sie dies beabsichtigt.