+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gremium für das Bundesschuldenwesen

Haushalt/Wahlvorschlag - 21.03.2018 (hib 178/2018)

Berlin: (hib/SCR) Die Fraktionen CDU/CSU, SPD und AfD haben neue Wahlvorschläge (19/1283) für das Gremium gemäß Paragraf 3 des Bundesschuldenwesengesetzes vorgelegt. Die Wahl findet am Mittwochnachmittag statt. Die CDU/CSU nominiert Rüdiger Kruse (CDU) als Nachfolger von Norbert Brackmann (CDU), der aus dem Gremium ausscheidet. Die SPD schickt Swen Schulz ins Rennen, der die Nachfolge von Bettina Hagedorn antreten soll. Hagedorn amtiert inzwischen als Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Finanzen. Die AfD, deren beide Sitze im Gremium vakant sind, schlägt erneut Albrecht Glaser und Volker Münz vor.