+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

27.03.2018 Auswärtiges — Unterrichtung — hib 191/2018

Konferenz zur EU-Außenpolitik in Tallin

Berlin: (hib/AHE) Die Einheit der transatlantischen Beziehungen und das Verhältnis zu Russland sind Themen der Interparlamentarischen Konferenz für die Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik und die Gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik im April 2017 in Tallin gewesen. Wie aus der Unterrichtung der deutschen Delegation (19/1141) hervorgeht, diskutierten die Abgeordneten außerdem über die Situation an entlang der EU-Grenzen, über die Bekämpfung von Schleuserkriminalität und die Bewältigung der Flüchtlingskrise sowie über Sicherheitsaspekte „einer hybriden Welt inklusive des Cyberraums“.

Marginalspalte