+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD erkundigt sich zum Fall Deniz Yücel

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 27.03.2018 (hib 192/2018)

Berlin: (hib/AHE) Den Aufenthalt des Journalisten Deniz Yücel in der Sommerresidenz des deutschen Botschafters in Istanbul thematisiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/1198). Die Bundesregierung soll unter anderem mitteilen, ob das Botschaftspersonal Yücel aufgefordert habe, die Sommerresidenz zu verlassen und sich den türkischen Behörden zu stellen oder ob es ihm angeboten habe, „unter konsularischem oder diplomatischen Schutz nach Deutschland auszureisen“.