+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Umweltschädliche Subventionen

Finanzen/Kleine Anfrage - 29.03.2018 (hib 198/2018)

Berlin: (hib/HLE) Welche Maßnahmen die Bundesregierung ergreifen will, um nach den Vereinbarungen des Koalitionsvertrages alle Subventionen auf Nachhaltigkeit zu überprüfen, will die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/1370) erfahren. Die Bundesregierung soll außerdem angeben, welche Ergebnisse bisherige Nachhaltigkeitsüberprüfungen gebracht haben und warum verschiedene Subventionen, wie zum Beispiel Steuervergünstigungen für Diesel, nicht im Subventionsbericht erscheinen.