+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

AfD kritisiert EU-Flottengrenzwerte

Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antrag - 04.04.2018 (hib 206/2018)

Berlin: (hib/SCR) Die AfD-Fraktion kritisiert die von EU-Kommission und -Rat (Kom (2017) 676 endg.; Ratsdok. 14217/17) vorgeschlagenen neuen Flottengrenzwerte für CO2-Emissionen. In einem Antrag (19/1376) fordert die AfD, diesen Vorschlag als Verletzung der Subsidiarität und Verhältnismäßigkeit zu rügen. Der Vorschlag würde Strafzahlungen fast nur zu Lasten der deutschen Automobilindustrie nach sich ziehen und zu „gravierenden Entlassungen“ bei Herstellern und Zulieferern führen, führt die Fraktion aus.