+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Keine Einzelheiten zum Fall Yücel

Auswärtiges/Antwort - 04.04.2018 (hib 210/2018)

Berlin: (hib/PK) Die Bundesregierung will keine Einzelheiten zum „Konsularfall“ Deniz Yücel preisgeben. Der Journalist habe sich im Winter 2016/2017 auch in Istanbul aufgehalten und sei vom Generalkonsulat betreut worden, heißt es in der Antwort (19/1427) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/1198) der AfD-Fraktion. Weitere Auskünfte dazu würden aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes nicht erteilt.