+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen
04.04.2018 Inneres, Bau und Heimat — Kleine Anfrage — hib 211/2018

Verein „Ein Prozent“ thematisiert

Berlin: (hib/STO) Nach den Kenntnissen der Bundesregierung „über den von Beobachtern zunehmend als rechtsextrem eingeschätzten Verein ,Ein Prozent'“ erkundigt sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/1486). Auch fragt sie darin unter anderem, ob und gegebenenfalls aus welchem Anlass der Verein oder einzelne Mitglieder des Vereins Gegenstand einer Befassung im Gemeinsamen Extremismus- und Terrorabwehrzentrum waren.

Marginalspalte