+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Einfluss Deutschlands auf Ungarn

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 05.04.2018 (hib 212/2018)

Berlin: (hib/PK) Um das Verhältnis zwischen Deutschland und Ungarn geht es in einer Kleinen Anfrage (19/1483) der AfD-Fraktion. Die Abgeordneten erkundigen sich darin, ob das Auswärtige Amt vor dem Hintergrund des sogenannten Anti-Soros-Gesetzes möglicherweise versucht, Einfluss auf die ungarische Politik zu nehmen. Sie wollen unter anderem wissen, welche Verbindungen zwischen dem Außenamt und den Lobbygruppen des US-Milliardärs George Soros bestehen.