+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ostsee-Transporte radioaktiver Stoffe

Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit/Antwort - 10.04.2018 (hib 221/2018)

Berlin: (hib/SCR) Die Ein- und Ausfuhr radioaktiver Stoffe über die Ostsee ist Gegenstand einer Antwort der Bundesregierung (19/1413) auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen (19/1091). In der Antwort listet die Bundesregierung sämtliche zwischen 2011 und 2017 beim Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) angezeigten beziehungsweise genehmigten Transporte radioaktiver Materialien auf. Zudem werden separat die vom Eisenbahnbundesamt genehmigten Transporte aufgeführt.