+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Spezialausbildung für Elitesoldaten

Verteidigung/Antwort - 12.04.2018 (hib 227/2018)

Berlin: (hib/PK) Soldaten der Spezialkräfte der Bundeswehr können im Einsatz besonderen Belastungen ausgesetzt sein, „die im physischen und psychischen Grenzbereich liegen“. Daher würden die für diesen Einsatz vorgesehenen Soldaten in der Ausbildung „kalkuliert an psychische und physische Grenzen herangeführt“, heißt es in der Antwort (19/1510) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/1201) der AfD-Fraktion. Die rechtlichen Vorgaben nach körperlicher Unversehrtheit seien dabei bindend.