+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Internetnetzwerk „Reconquista Germanica“

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 25.04.2018 (hib 261/2018)

Berlin: (hib/STO) Um „Aktivitäten des rechten Internetnetzwerkes Reconquista Germanica“ geht es in einer Kleinen Anfrage der Fraktion Die Linke (19/1665). Darin schreiben die Abgeordneten, dass sich über dieses Netzwerk „rechte und rechtsextreme Online-Medienaktivisten“ vernetzten, „um mit Hilfe von Fake-Accounts und gezielter Stimmungsmache die Meinungsbildung im Netz zu manipulieren“. Wissen wollen sie unter anderem, welche - auch nachrichtendienstlichen - Erkenntnisse die Bundesregierung über dieses Internetnetzwerk hat.