+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Gefährdungseinschätzung bei Fußball-WM

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 25.04.2018 (hib 261/2018)

Berlin: (hib/STO) Die Fraktion Die Linke will von der Bundesregierung wissen, „welche Gefährdungseinschätzung im Hinblick auf terroristische Bedrohungen“ Sicherheitsbehörden des Bundes anlässlich der Fußball-Weltmeisterschaft (WM) der Männer in Russland haben. Ferner erkundigt sie sich in einer Kleinen Anfrage (19/1666) unter anderem danach, inwiefern sich nach Kenntnis der Bundesregierung „terroristische Organisationen in den letzten Monaten mit der Fußball-WM auseinandergesetzt“ haben.