+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Ausweitung der Ärzte-Sprechstunden

Gesundheit/Kleine Anfrage - 27.04.2018 (hib 277/2018)

Berlin: (hib/PK) Mit dem Sprechstundenangebot von Vertragsärzten befasst sich die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in einer Kleinen Anfrage (19/1792). Die Koalition habe vereinbart, dass der Mindestumfang der Sprechstunden von 20 auf 25 Stunden wöchentlich erhöht werden solle. Es sei aber fraglich, ob die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) den vereinbarten Mindestumfang auch überprüfe.

Die Abgeordneten wollen von der Bundesregierung nun erfahren, auf welche Weise und nach welchen Kriterien die Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) die Einhaltung des Versorgungsauftrags überprüfen.