+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Mittel für Östliche Partnerschaft

Auswärtiges/Kleine Anfrage - 03.05.2018 (hib 285/2018)

Berlin: (hib/AHE) Den geplanten „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der östlichen Partnerschaft und Russland“ thematisiert die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/1592). Die Bundesregierung soll unter anderem angeben, wie hoch die Mittel im Haushaltsjahr 2019 dafür veranschlagt werden sollen und welche Kriterien ein Akteur der Zivilgesellschaft in Deutschland erfüllen muss, um eine Förderung im Rahmen des Projektes „Östliche Partnerschaft und Russland“ zu erhalten.