+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

03.05.2018 Finanzen — Kleine Anfrage — hib 290/2018

Einführung der Finanztransaktionsteuer

Berlin: (hib/HLE) Um die geplante Finanztransaktionsteuer geht es in einer Kleinen Anfrage der FDP-Fraktion (19/1911). Die Bundesregierung soll den Fahrplan zur Einführung dieser neuen Steuer mitteilen. Gefragt wird zudem nach den Auswirkungen des Austritts Großbritanniens aus der EU auf die neue Steuer. Zudem wollen die Abgeordneten wissen, wie vermieden werden soll, dass die gestiegenen Kosten des Wertpapierhandels von Kleinanlegern, Sparern und der Realwirtschaft getragen werden müssen. Außerdem geht es um das Risiko, dass Teile des Wertpapierhandels in intransparente und unregulierte Märkte abwandern könnten, wo die neue Steuer nicht gilt.

Marginalspalte