+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

+++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++ Archiv +++

Direkt zum Hauptinhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen

Deutscher Bundestag - Archiv

Zurückweisungen an deutschen Grenzen

Inneres und Heimat/Kleine Anfrage - 14.05.2018 (hib 305/2018)

Berlin: (hib/STO) „Zurückweisungen an deutschen Grenzen aus Gründen der Gefahrenabwehr“ greift die AfD-Fraktion in einer Kleinen Anfrage (19/2007) auf. Darin erkundigt sie sich danach, welche Staatsangehörigkeiten die Personen hatten, „die 2017 zurückgewiesen wurden, weil sie zur ,Einreiseverweigerung ausgeschrieben' waren“. Auch will sie unter anderem wissen, aus welchen Gründen die Betreffenden zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben waren.